Ehemaliges Pfarrhaus von Möhrendorf, Kleinseebacher Straße 9

Das im folgenden beschriebene Gebäude ist das ehemalige Pfarrhaus von Möhrendorf. Es steht frei und zeigt mit dem Giebel zur Straße. Im Jahr 1691 wurde es am nördlichen Rand des historischen Ortskerns errichtet. Vor Einführung der Straßennamen hatte das Haus die Nummer 1. Heute befindet sich im Erd- und Obergeschoss die Firma "imbus AG". Das ausgebaute Dach wird bewohnt.

 

Die schöne Fachwerkfassade versteckte sich einige Jahre hinter Putz. Augenzeugen berichten, dass die Freilegung Ende der 1960-er Jahre erfolgte.

Die Fotografie stammt aus dem Erlanger Tagblatt vom 06. April 1968. Damals hatte es noch die Funktion als Pfarrhaus. Zu sehen ist das Gebäude, als es noch verputzt war. Daneben die zugehörige Scheune. Der Pfarrgarten ist zusätzlich umzäunt.

Die Traufseite im Norden ist immer noch verputzt. Möglicherweise wurde die Wand im Laufe der Zeit aufgemauert und somit das Fachwerk entfernt (Brandschutz). Es sind zumindest keine augenscheinlichen Fachwerkspuren erkennbar.

Vom Holzlattenzaun des Pfarrgartens sind nur noch Teile der nördlichen Umgrenzung vorhanden. Die Sandsteinpfeiler stehen aber haute noch und zeigen deutlich die Befestigungsspuren des Zaunes. Den Platz der Scheune nimmt ein Neubau ein.

Interessante Details

Das Obergeschoss des straßenseitigen Giebels gliedert sich in drei Fensterachsen. Auffällig is, dass diese unregelmäßig verteilt sind. Zur Südostecke des Hauses rücken die Fenster näher zusammen..

Die K-Streben, die im rechten Fachwerkfeld des Obergeschosses zu sehen sind, gibt es auf der linken Seite nicht. Hier erkennt an in den oberen Ecken sogenannte "Kopfknaggen". Die beiden linken Fachwerkfelder bilden eine geschlossene Einheit. Alles weist darauf hin, das dahinter einst die Stube lag. 

Als besonderes Schmankerl hat man die alte Glocke bewahrt.

Die Außenansicht zeigt den "Zieher". Er ist über eine einfache Konstruktion, locker mit der Glocke im Innenbereich verbunden. Das Betätigen des "Ziehers" an der Handschlaufe bewirkt das Klingeln der Glocke.