Bienen, Wespen und Hornissen

Versetzung oder Entfernung eines Wespen- oder Hornissennestes

 

Viele Bürger sind besorgt, wenn sich auf Ihrem Grundstück Bienen, Wespen oder Hornissen "häuslich" niederlassen. Dabei sind diese Tiere gerade in Zeiten der Artenschutzdiskussion als sehr schutzwürdig einzustufen. Es gelingt immer mehr Bürgern, mit den neuen Bewohnern gut zu leben. Tipps und Hinweis für ein gemeinsames Miteinander lassen sich vielfach im Internet finden. Aber auch die untere Naturschutzbehörde (bei uns im Landratsamt in Höchstadt) unterstützt bei Bedarf, wenn es um Verhaltensweisen im Umgang mit Bienen, Wespen und Hornissen geht. Wir bitten Sie deshalb in jedem Fall um eine konkrete Abwägung, ob die Entfernung/Versetzung eines Nestes wirklich sein muss.

 

Die örtliche Feuerwehr ist dabei in den seltensten Fällen befugt, Maßnahmen wie z.B. eine Entfernung oder Versetzung des Nestes durchzuführen. Hornissen sind streng geschützt. Hier kann nur ein entsprechend ausgebildeter Sachverständiger die notwendigen Maßnahmen in die Wege leiten. Wenn es um die Ansiedlung eines Bienenschwarms geht (meist lassen sie sich in Gebüschen oder Bäumen nieder), so sind die örtlichen Imker meist bereit, diesen "entflohenen Bienenschwarm" wieder einzufangen. Die "gemeine Wespe" ist zwar auch geschützt. Hier kann jedoch jeder "Kammerjäger" entscheiden, ob ein Wespennest z.B. wegen einer Allergie entfernt oder versetzt werden muss und welche Maßnahmen konkret einzuleiten sind.

 

Nachstehend haben wir daher die für unsere Gemeinde wichtigen Kontaktdaten zusammengestellt:

 

Bei Ansiedlung/Anflug eines Bienenschwarms

Dr. Franke Friedrich (Imker), Möhrendorf. Tel. 09133/4842 oder mobil 01511/8975222

 

Entfernung/Umsiedlung eines Wespennests

Bitte kontaktieren Sie einen Kammerjäger (Gelbe Seiten oder Internet-Suche). Die Gemeinde darf hier keine Firmen nennen!

 

Hornissen (Begutachtung und evtl. Umsiedlung)

Ansprechpartner: Kilian Wächtler (Hornissenbeauftragter), Schlüsselfeld: Tel. 09552-7920 (bis 22 Uhr erreichbar)

 

Die örtliche Feuerwehr darf nur bei absoluter Gefahr für Leib und Leben eingreifen. Zuvor sind immer die genannten Ansprechpartner zu kontaktieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. Buchner

Hauptamt

 

Für das Thema Umwelt, Natur und Artenschutz ist das Landratsamt Erlangen-Höchstadt, Dienststelle in Höchstadt (Tel. 09193/20-0 Zentrale) zuständig.

Aufgabenbereiche

  •     Naturschutz & Naturprojekte
  •     Naturschutz- & Naherholungsgebiete
  •     Artenschutz
  •     Immissionsschutz
  •     Artenschutzregularien
  •     Wasserrecht
  •     Bekanntmachungen
  •     Auslegungsunterlagen
  •     Bewilligung

>>> Direktlink zu den Ansprechpartnern im Umweltamt <<< des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt.

Ausführliche Informationen zum Thema Artenschutz stellt das >>> Bundesamt für Naturschutz (BfN) <<< zur Verfügung.

In Bayern erhält man diesbezüglich vom >>> Bund Naturschutz <<< vielfältige Informationen zum Thema Artenschutz.