Aktuelles aus dem Bauamt

Die nach wie vor hohe Nachfrage nach Bauland in der Gemeinde und die sich langsam schließenden Lücken in den Baugebieten ziehen eine verstärkte Nachfrage nach Anfragen zu den vorhandenen Baulücken im Gemeindegebiet nach sich. Der Gemeinde ist allerdings nicht bekannt, welcher Grundstückseigentümer an einem Weiterverkauf interessiert ist.
Eigentümer mit Verkaufsinteresse Ihrer bebauten/unbebauten Grundstücke dürfen sich gerne unter Angabe der zur Weitergabe gestatteten Unterlagen (z.B. Expose, Lageplan,..) an das Bauamt (Frau Dück, Tel. 09131/7551-14) wenden. Erhalten wir keine Mitteilung seitens des jeweiligen Eigentümers, wird die Gemeinde auch keine Auskünfte über die Eigentumsverhältnisse weitergeben.

Der Beginn des Schleusenneubaus Erlangen ist für das Jahr 2020 geplant.

Es ist vorgesehen, dass vor dem Beginn der Bauarbeiten die Wohn- sowie Nebengebäude im Einflussbereich der Baumaßnahme (siehe Lageplan) in ihrem Ursprungszustand beweisgesichert werden.

An den betroffenen Wohn- / Nebengebäuden wird die Ursprungsbeweissicherung schon im Jahr 2018 durchgeführt. Der Grund für diese vorgezogene Ursprungsbeweissicherung ist die bevorstehende Reaktivierung der früheren Mittelfassung und die damit verbundene Grundwasserstand - Änderung.

Die gesamte Beweissicherung wird vom Unternehmen IFB Eigenschenk durchgeführt. Das Unternehmen wird mit den Betroffenen individuell den Termin für die Begehung vereinbaren und alle erforderlichen Abstimmungen treffen.

Die folgenden Hinweise zum Ablauf der Beweissicherung sind zu beachten:

Bitte gewähren Sie Zugang zu den Wohn- und Nebengebäuden - sowohl innen als auch außen.

Sofern Ihre Gebäude vermietet sind, informieren Sie bitte die Mieter über die anstehende Beweissicherung.

Bitte quittieren Sie den Mitarbeitern von IFB Eigenschenk die durchgeführte Beweissicherung.

Für Rückfragen steht Ihnen die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes, Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg, Hockstraße 10, 63743 Aschaffenburg, Telefon: 06021 312-0, Telefax: 06201 312101, E-Mail wna-aschaffenburg(at)wsv.bund.de, zur Verfügung.

Von 09.04.2018 bis 09.05.2018 liegen die Planvorentwürfe der Bebauungsplanänderungen 16/3 "Nußbuckfeld II" - 1. Änderung sowie 16/6 "Eselshaide II" - 1. Änderung im Bauamt (1. Stock, Zimmer 18, Frau Dück) erneut aus. Die Unterlagen zur Auslegung (je textliche Festsetzungen, Begründung, Planzeichnung und Veröffentlichtext) finden Sie in diesem Zeitraum auf der Startseite (www.moehrendorf.de) veröffentlicht. Bei weiteren Rückfragen steht Ihnen das Bauamt unter 09131/7551-14 sowie bauamt1@moehrendorf.de zur Verfügung.

Wir bitten um Beachtung, dass die Gemeinde Möhrendorf aus rechtlichen Gründen keine Auskünfte über Eigentumsverhältnisse der einzelnen Grundstücke erteilen darf. Dies ist den katasterführenden Stellen (Grundbuchamt und Vermessungsamt Erlangen, Nägelsbachstr. 67, Tel. 09131/306-0) vorbehalten.

Die aktuell durchschnittliche Verweildauer der Bauanträge im Landratsamt Erlangen-Höchstadt hat sich auf etwa 4-6 Wochen eingependelt. Wir machen darauf aufmerksam, dass die Bauanträge spätestens eine Woche vor der Sitzung des Bauausschusses in der Gemeinde eingereicht sein müssen.

Ansprechpartner