Sprungziele

Informationen zum Glasfaserausbau in Möhrendorf:

Start des FTTH Ausbaus in der Gemeinde Möhrendorf 11.07.2022

Im Bereich Kellergasse/Nußbuck wird die Deutsche Glasfaser durch das bauausführende Unternehmen Artemis ab dem 11.Juli 2022 mit dem Ausbau beginnen. Die Verlegung der Hauptleitungen wird dann in der Gemeinde abschnittsweise erfolgen, im Anschluss folgen dann die einzelnen Hausanschlüsse. Durch die Verlegung der Leitung in Mindertiefe (zwischen 40 und 60cm) werden die Arbeiten recht schnell voranschreiten und die einzelnen Bereiche oft nur für 1 Woche eingeschränkt.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, bitte haben Sie Verständnis, dass es aufgrund der Bauarbeiten zu Behinderungen und Beeinträchtigungen kommen kann.

Falls es zu Problemen kommt, bitten wir Sie, die unten stehenden Kontaktmöglichkeiten zu nutzen.

 

Deutsche Glasfaser hatte am 02.03.2022 zum Online-Bauinfoabend eingeladen.

Unter folgenden Link können Sie sich den Bauinfoabend (mit allen Informationen) nochmals anschauen.
https://youtu.be/gmHtmVagNwE

 

Weitere Infos:   https://www.deutsche-glasfaser.de/moehrendorf/

Erklärung zu den Baubereichen:
Die Deutsche Glasfaser hat das Gemeindegebiet in viele verschiedene "DP"´s aufgeteilt, Sie sind auch jeweils so benannt, an welchen "POP" diese Bereiche jeweils angeschlossen sind. Also nicht nach den Gemarkungsgrenzen, somit kann es sein das DP Bereiche als Kleinseebach benannt werden, aber in das Gemeindegebiet Möhrendorf hineinzählen und umgekehrt. Wir sind dran, dass wir diese DP Pläne auch hier für Sie veröffentlichen dürfen.

Kontaktmöglichkeiten bei Schäden / Mängel / Problemen während der Bauzeit

Aktuelle Bauorte; letzte Aktualisierung: 23.09.2022

Fertiggestellte Bereiche (Tiefbau auf öffentlichen Grund)

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.