Das Gemeindewappen

Beschreibung des Gemeindewappens

"Über von Silber und Schwarz geviertem Wellenschildfuß in Rot ein sechsspeichiges silbernes Wasserschöpfrad mit sechs goldenen Eimern ("Kümpfen")."

Der Inhalt des Hoheitszeichens ist wie folgt zu begründen:

Als Wahrzeichen der an der Regnitz liegenden Gemeinde gelten die seit Jahrhunderten tätigen Wasserschöpfräder. Ein solches zur Bewässerung der Wiesen dienendes Wasserschöpfrad wurde als zentrales Symbol für das neue Gemeindewappen gewählt. Die Silber-Schwarz-Vierung verweist auf die Territorialherrschaft der Markgrafen von Brandenburg-Bayreuth, zu deren Amt Baiersdorf, das Gemeindegebiet früher gehörte. Der Wellenschildfuß symbolisiert die Lage der Gemeinde an der Regnitz und "redet" für den Gemeindeteil Kleinseebach. Die Tingierung Rot und Silber (aus dem Nürnberger Stadtwappen) in der oberen Schildhälfte verweist auf die ehemaligen Inhaber des Herrensitzes Oberndorf, die meißtens aus dem Nürnberger Patriziat kamen (Schürstab, Tucher, Haller u. a.).

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.