Der Seniorenbeirat Möhrendorf

Von links nach rechts: Roland Schächinger, Kathi Schindler, Peter Scheffer, Dr. Friedrich Franke, Friedrich Rösch, Viktoria Kral, Helmut Funke, Hildegard Eibert, Klaus Schwandner, Waltraud Spengler, Hans-Peter Bauer

Anlaufstelle

Seniorenbeirat der Gemeinde Möhrendorf
Hauptstraße 16, 91096 Möhrendorf 
1. Vorsitzender: Prof. Dr. F. Franke 
Email: dr.f.f.a@gmx.de    oder  seniorenbeirat@regnitz.de

Ansprechpartner:                                                          Telefon:

Dr. Friedrich Franke           Vorsitzender                     09133 / 4842

Kathi Schindler                 Stellvertreterin                   09131 / 43510

Peter Scheffer                   Stellvertreter                      09133 /  5717

                E-Mail   seniorenbeirat@regnitz.de

Seniorensprechstunde:

An jedem ersten Mittwoch im Monat von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr im Rathaus oder nach Absprache

weitere Mitglieder

Schriftführer: Herr Roland Schächinger

Beisitzer: Frau Hildegard Eibert, Frau Viktoria Kral, Frau Waltraud Spengler, Herr Klaus Schwandner, Herr Hans-Peter Bauer, Herr Helmut Funke, Herr Friedrich Rösch

Der Seniorenbeirat

Der Seniorenbeirat wurde zur Unterstützung der Belange der älteren Bürgerinnen und Bürger von der Gemeinde Möhrendorf im Dezember 2002 installiert.

Er ist Verbindungsgremium zu Bürgermeister, Gemeinderat und Gemeindeverwaltung und gibt Hilfestellung zu überörtlichen Behörden und Institutionen.

Die Mitglieder des Seniorenbeirates arbeiten ehrenamtlich, überparteilich, überkonfessionell und unabhängig.

Die Leistungen sind kostenlos, vertraulich und datengeschützt.

Beispiele von Aktivitäten des Seniorenbeirates

  • Lesepatenschaft für Schüler der zweiten Grundschulklasse
  • Vereinbarungen zwischen örtlichen Unternehmen (z.B. Lieferservice)
  • Weihnachtspakete für bedürftige Mitbürgerinnen und Mitbürger
  • Gehsteigabsenkungen
  • Bau von Ruhebänken
  • Unterstützung AWO Ortsverein, Hochbeet im Garten VergißMichNicht
  • Mitarbeit im Kreisseniorenbeirat
  • Klimabeständige Baumbepflanzungen
  • Bücherzelle
  • Gedächtnistraining, Denken und Konzentrieren
  • Computerkurse

Angebote

  • Wöchentlicher Seniorenfahrdienst
  • Regelmäßige Seniorensprechstunden
  • Vermittlung von sozialen und caritativen Diensten, z.B. häusliche Pflege, Pflegeplätze
  • Unterstützung bei Ämtern und Behörden
  • Besuchsdienst bei Bürgerinnen und Bürgern
  • Meine Vorsorgemappe (liegt kostenlos im Rathaus aus)
  • PC-Kurse
  • Informationsveranstaltungen

 

Seniorenfahrdienst
Unterstützung vom AWO-Ortsverein
Patientenverfügung, Betreuungsvollmacht, Vorsorgevollmacht

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.